Dritte Jahrestagung Mercator-Institut "Sprachliche Heterogenität: Schul- und Unterrichtsentwicklung konkret

Kurzbeschreibung

Sprachlich heterogene Klassen sind an den meisten Schulen in Deutschland Alltag. Studien zeigen jedoch, dass sprachliche Kompetenz und soziale Herkunft noch immer einen wesentlichen Einfluss auf den Bildungserfolg haben. Gerade Schülerinnen und Schüler, die mit einer anderen Sprache als Deutsch aufwachsen, sind häufig schulisch benachteiligt. Für eine optimale Förderung ergeben sich für die Unterrichtspraxis und das ganze System Schule Fragen:

Wie kann der Unterricht in sprachlich heterogenen Klassen so gestaltet werden, dass alle Schülerinnen und Schüler optimal gefordert und gefördert werden? Wie lassen sich diese Konzepte nachhaltig an Schulen verankern? Und wie findet sprachliche Bildung auch außerhalb des Unterrichts statt?

Ziel der Tagung ist es, konkrete Konzepte für die Schul- und Unterrichtsentwicklung im Kontext sprachlicher Heterogenität vorzustellen, deren Chancen und Grenzen sowie deren Transfer in die Praxis zu diskutieren. In den Symposien werden aktuelle Beiträge aus der Forschung diskutiert, die Praxisworkshops widmen sich dem Einsatz konkreter Konzepte und im Forum steht die Diskussion eines konkreten Themas im Mittelpunkt.

Anmeldeinformationen

Ab sofort können Sie sich hier für die Jahrestagung anmelden. Der Tagungsbeitrag beträgt 50 Euro und ist nach der Anmeldung per Überweisung z