21. Grazer Tagung DaF/DaZ & Sprachdidaktik zum Thema „Sprachliche Bildung in der Migrationsgesellschaft zwischen Wertevermittlungs- und Bildungspflicht“

Kurzbeschreibung

Der Universitätslehrgang Deutsch als Fremd- und Zweitsprache veranstaltet gemeinsam mit dem Fachdidaktikzentrum der Geisteswissenschaftlichen Fakultät Graz jährlich eine Tagung zu einem aktuellen Thema im Bereich DaF/DaZ und Sprachdidaktik. Am 29. und 30. Juni 2018 findet die 21. Grazer Tagung zum Thema „Sprachliche Bildung in der Migrationsgesellschaft zwischen Wertevermittlungs- und Bildungspflicht“ statt.

Bei der 21. Grazer Tagung DaF/DaZ & Sprachdidaktik geht es um eine interdisziplinäre Auseinandersetzung mit dieser bildungspolitischen Neuausrichtung, die dem pädagogischen und didaktischen Diskurs der letzten Jahrzehnte diametral entgegen-steht. Erbeten werden Beiträge aus der Pädagogik, Didaktik, Linguistik, Philosophie, Psychologie und Soziologie, die sich kritisch mit den aktuellen bildungspolitischen Entwicklungen auseinandersetzen. Die Beiträge sollen sich um Konzepte der Deutschförderung und der sprachlichen Bildung in der Migrationsgesellschaft drehen und eine der folgenden Fragestellungen bearbeiten:

  • Wie ist sprachliche Bildung in segregativen Unterrichtsformen aus Perspektive der Spracherwerbforschung zu bewerten?
  • Wohin führt die soziale Segregation von Kindern und Jugendlichen in der Schule aufgrund mangelnder Deutschkenntnisse? Welche langfristigen Konsequenzen sind aus psychologischer, pädagogischer und soziologischer Sicht zu erwarten?
  • Welche Auswirkungen hat die „Vorschulpflicht“, also das Zurückstellen von Kindern mit mangelnden Deutschkenntnissen bei Schuleintritt auf deren soziale und sprachlich-kognitive Entwicklung?
  • Unter welchen Bedingungen und mit welchen Konsequenzen ist das Testen von Deutschkenntnissen in der Schule überhaupt sinnvoll?
  • Was sind „europäische“ Werte und wie sollen diese Werte vermittelt werden, sei es in Schulen, Kinderbetreuungseinrichtungen oder in der Erwachsenenbildung?
  • Wie effektiv sind Sanktionen im Bildungssystem? Wie wirken sich diese auf den Zweitspracherwerb aus?
Anmeldeinformationen

Ende der Frist für die Anmeldung eines Beitrags: 20.03.2018

Ende der allg. Anmeldefrist: 20.06.2018